EBE – Sensoren für die Füllstandsmessung

Mit innovativen Technologien können wir unseren Kunden im Bereich Füllstandsmessung qualitativ hochwertige Sensoren für die unterschiedlichsten Applikationen anbieten.

Überall dort, wo mit Flüssigkeiten und Schüttgut gearbeitet wird und deren Füllstand in einem Behälter bestimmt werden soll, kommen unsere Sensoren zum Einsatz.

EBE hat sowohl Füllstandsmessung auf kapazitiver wie auf induktiver Basis im Produktportfolio. Unsere Spezialisten entwickeln und produzieren die optimale Sensor-Lösung für Ihre jeweilige Applikation. Von der Produktentwicklung bis zur Serienreife: Mit unserem Know-How lösen wir partnerschaftlich Ihre anspruchsvollen Messaufgaben und finden effiziente Lösungen.
Stacks Image 6609
Stacks Image 6628
Diese kapazitive Messtechnik misst präzise den Füllstand durch die Behälterwand oder mit einer Sonde im Behälter. Bei einer Messung durch die Behälterwand ist der Messbereich zwischen 0 – 500 mm. Misst man mit einer Sonde im Behälter sind Messlängen von bis zu 2 m möglich. Dieses Verfahren ist unempfindlich gegen Tropfen-/Kondensatbildung und unempfindlich gegen elektromagnetische Störungen.
Applikationsbeispiel im Bereich „Weiße Ware“
Messung des Füllstandes in einem entnehmbaren Wasservorratsbehälter:
fuell-02

Zoom: click to image

Funktionsprinzip:
fuell-03

Zoom: click to image

Weiter Informationen (PDF):
Stacks Image 6645
Für Sonderanwendungen mit Schwimmer steht das induktive Messsystem induTEC LT zur Verfügung.