induTEC LT – Das schlanke Weg-Mess-System

induTEC LT – Das schlanke Weg-Mess-System

induTEC LT-Img_zoom
Der schwäbische Mechatronik-Spezialist EBE hat mit induTEC LT eine innovative Lösung im Bereich der induktiven Weg-Messung zum Patent angemeldet, die man nicht nur auf Grund der geringen Abmessungen, sondern auch wegen ihres besonders wirtschaftlichen Einsatzes getrost „schlank“ nennen darf. Das dabei verwendete induktive Messprinzip funktioniert berührungslos. Maßverkörperung und bewegliches Target kommen nicht miteinander in Kontakt. Daher arbeitet das System komplett verschleißfrei und vermeidet somit die Nachteile vergleichbarer potentiometrischer Sensoren.

Das neuartige Weg-Mess-System kommt auch ohne die Verwendung von teuren hochpermeablen Magnetwerkstoffen aus und ist daher prädestiniert für preissensible Applikationen in Großserien. Darüber hinaus werden durch den Verzicht auf den Einsatz von Dauermagneten alle damit üblicherweise verbundenen Risiken – wie beispielweise das Einsammeln von Spänen oder die Veränderung der Eigenschaften auf Grund von Temperatureinflüssen und Alterung – von vornherein ausgeschlossen.
Die Maßverkörperung erfolgt durch ein Spulensystem, das entweder direkt auf eine Leiterplatte appliziert oder auf einen zylindrischen Spulenkörper gewickelt wird. Bei Anwendungen, die einen flachen Einbauraum erfordern, kommt die Leiterplattenlösung zur Verwendung. Als bewegliches Target dient hier ein Aluminium- oder Kupferplättchen. Zylindrische Applikationen unter Verwendung einer gewickelten Spule haben dagegen einen Kupfer- oder Aluminiumring als Target.

induTEC LT ist ein sehr flexibles System, das sich an unterschiedlichste Anwendungen adaptieren lässt. Es ist für Messbereiche zwischen 1 mm und 1000 mm ausgelegt und eignet sich im Besonderen für den Ersatz von verschleißanfälligen potentiometrischen Wegsensoren. Auch Reedschalter-Kaskaden, die prinzipbedingt eine schlechtere Auflösung bieten, lassen sich preiswert substituieren. Im Automotive-Umfeld bietet sich der Einsatz als Tank-/Füllstandsgeber in Kombination mit einem Kunststoff-Schutzrohr und Schwimmer an – etwa für Kraftstoff, AdBlue, Kühlwasser oder Waschwasser. Die Qualifikation für den Einsatz in einfrierenden Medien wurde erfolgreich abgeschlossen.


Weitere Anwendungen in Powertrain-Applikationen wie beispielsweise Kupplungspositionsgeber, Wählhebelsensoren oder Sensoren für Ventilhub werden durch die hohe Temperaturbeständigkeit – von -40°C bis + 125° C im Dauerbetrieb – und eine Genauigkeit von +/- 1% des Messbereichs möglich. Durch die schlanke Bauform eignet sich dieses Messsystem besonders zur Integration in Hydraulik- bzw. Pneumatikzylinder oder Stoßdämpfersysteme.
Ein weiteres Einsatzgebiet sind verschiedene Sensorik-Anwendungen in „Weißer Ware“.

Da für induTEC LT vielfältige digitale und analoge Schnittstellen (CAN, RS485, PWM, 4-20 mA, 0-10 V) zur Verfügung stehen, fällt die Integration in ein übergeordnetes System leicht.